Real-Time Structured Light Scanner

Kurzbeschreibung
Der Real-Time Structured-Light Scanner erfasst innerhalb kürzester Zeit Geometrie und Textur in 3D. Er besteht aus zwei Hochleistungs-LED-Projektoren und zwei Kameras, einer Monochrom- und einer Farbkamera. Aufbau und Selbstkalibrierung können schnell und mobil erfolgen. Aufgrund seines kompakten Designs kann er an einem Leichtbau-Roboterarm montiert arbeiten oder als Hand-Scanner eingesetzt werden. Während des Scanprozesses bekommt der Nutzer ein sofortiges und intuitives Feedback über die Qualität und Vollständigkeit des 3D-Modells. Für den autonomen Scanprozess fließen die inkrementell aufgenommenen 3D-Daten einer neuartigen reaktiven Ansichtenplanung zu. Robotarm und Scanner werden so gezielt an Stellen geführt, zu denen noch nicht ausreichende Scandaten vorliegen. So werden Lücken automatisch geschlossen und die gewünschte Qualität erreicht.

 

Anwendungen
Der Real-Time Structured-Light Scanner erfasst Objekte beliebiger Größe

 

Besonderheit

  • Schnelle Erfassung von Geometrie und Textur kombinierbar mit automatischer Scanplanung
  • Sofortiges visuelles Feedback und Endbearbeitung des 3D-Modells
  • Iterative und automatische Registrierung und Verfeinerung
  • Farbkalibriert
  • Keine Nachbearbeitung oder zusätzliche Bearbeitungszeit

 

Technische Eigenschaften
Erfassungstyp
Geometrie und Texturerfassung in Echtzeit

 

Ausstattung
1 Monochrom-Kamera für Geometrie,
1 Farb-Kamera für Textur,
2 Hochleistungs-LED-Musterprojektoren

 

Messvolumen
25 cm x 25 cm x 20 cm (bei 60 Hz)

 

Auflösung
30 μm laterale Auflösung (flexibel)
300 μm Tiefenauflösung (aufrüstbar, abhängig von Kamera und Auflösung des Projektors)

 

Real-Time Structured-Light Scanner © 3D-Modell: Fraunhofer IGD
David (Replik), Scan mit Real-Time Structured-Light Scanner © 3D-Modell: 	Fraunhofer IGD
David (Replik), Scan mit Real-Time Structured-Light Scanner © 3D-Modell: 	Fraunhofer IGD

Related Items: